Dezember 14

Einkommen durch Online-Kurse: Wie viel verdiene ich auf Udemy?

0  comments

Die Veröffentlichung eines eigenen Online-Kurses auf Udemy, hat für dich verschiedenste Vorteile: Du steigerst deine Reichweite als Experte oder für dein Business, du erreichst womöglich über einen Kurs neue Kunden – aber vor allen Dingen sorgst du für ein passives Nebeneinkommen, das nicht Ballzuviel Pflege benötigt, wie oftmals angenommen. Doch wie hoch kann dieses passive Einkommen eigentlich ausfallen? Genau darum geht’s in diesem Artikel.

Wie erhalte ich überhaupt Einnahmen?

Sobald du einen Kurs auf Udemy verkaufst, erhältst du in aller Regel 50 Prozent des Verkaufspreises in Dollar. Dieser Wert wird deinem Udemy-Dozentenprofil zugeschrieben. An jedem Monatsende wird dir somit die Summe aller monatlichen Einnahmen auf dein PayPal- oder Payoneer-Konto ausgezahlt.

Aber Vorsicht: Das geschieht stets mit einem Monat Sicherheitseinbehalt, sollte noch ein Teilnehmer die Geld-zurück-Garantie in Anspruch nehmen. So erhältst du beispielsweise eine November-Einnahme „erst“ im Januar.

Sind deine Kurse aber gelungen und zielgruppenorientiert genug, wirst du dir um die Geld-zurück-Garantie keinerlei Gedanken machen müssen.

Wichtig: Bei organischen Kursverkäufen (über die Udemy-Suche oder über einen Vorschlag von Udemy selbst) erhältst du 50 Prozent des Verkaufswertes. Schreibst du selbst eine Werbemail an deine Teilnehmer, erhältst du knappe hundert Prozent der Einnahmen. Erfolgt ein Kauf allerdings über eine mobile App (Android oder iOS), wird hier noch einmal eine Abgabe von rund 20 Prozent an Apple oder Android fällig. Diese wird von deinem Anteil abgezogen.

Wann werden meine Einnahmen ausgezahlt?

Wie bereits oben erwähnt, wird dir an jedem Monatsende der fällige Betrag ausgezahlt. Wichtig ist, dass du den Sicherheitseinbehalt im Hinterkopf behältst. Und: Du erhältst deinen Betrag in Dollar. Das bedeutet, dass du zu einer Auszahlung auf ein normales Bankkonto den Betrag erst in Euro umrechnen müsstest. Oder du überweist ihn in Dollar auf dein Euro-Konto, was (je nach Bank) ein paar Euro an Gebühren nach sich ziehen könnte.

Wovon hängt mein Verdienst ab?

Dein Verdienst hängt einzig und allein von der Anzahl der verkauften Kurse ab. Diese kannst du durch eigene Werbemails und Oromo-Aktionen in die Höhe treiben. Stimmt deine Kursqualität, wird es auch nicht allzu viele Rückgaben, sondern eher gute Bewertungen für deine Kurse geben.

Von guten Bewertungen, passenden Keywords und regelmäßigen Updates hängt wiederum ab, wie gut dein Kurs bei den relevanten Suchbegriffen positioniert wird.

Wie viel verdiene ich mit wie viel Kursen?

Wie viel du auf Udemy verdienen kannst, ist von verschiedenen Parametern abhängig:

  • Anzahl der veröffentlichten Kurse
  • Nische / Kategorien, in denen du deine Kurse veröffentlichst
  • Auffindbarkeit deiner Kurse in der Suche
  • Teilnehmerzahl, an die du zwei Werbemail / Monat versenden kannst
  • Länge & Bewertungen deiner Kurse

Gelingt es dir, rundum ansehnliche und lehrreiche Kurse zu veröffentlichen, kannst du als Einsteiger mit monatlichen Einnahmen zwischen rund 250 und 2.500 Euro rechnen.

Je länger du auf Udemy als Dozent aktiv bist und je mehr Kurse du verkaufst, desto höher fallen deine Einnahmen natürlich aus. Auf lange Sicht kannst du sogar mit einem exponentiellen Wachstum deiner Einkünfte durch Udemy rechnen, da deine Bekanntheit steigt und deine praktische Reichweite ebenfalls ansteigt.

Mein eigenes Beispiel

Ich selbst bin seit 2014 auf Udemy aktiv. Am Anfang war ich völlig planlos und habe einfach irgendwelche Kurse erstellt und hochgeladen. Ich dachte: Die verkaufen sich sicher von alleine.“ Aber weit gefehlt! Ich habe noch 8 weitere Kurse auf Udemy eingestellt – und mein höchstes monatliches Einkommen war immer maximal 250 Euro! 

Doch dann fing ich an, zu testen! Ich testete alle möglichen Kleinigkeiten durch. Kurze Kurse, lange Kurse, Kurse in verschiedenen Sprachen, verschiedene Strukturen und, und, und. Irgendwann kam dann der Durchbruch! Ich wusste endlich, worauf es ankommt und hatte die magische 1.000 Euro-Grenze geknackt. Das ist nun einige Jahre her. Mittlerweile bin ich deutlich im 6-stelligen Bereich und zeige angehenden Udemy-Dozenten, wie es geht.

Beispiel: Alex Schreiner

Alex war einer meiner ersten Udemy-Partner und konnte schon in den ersten Monaten von meinem Know-How profitieren. Inzwischen haben wir einige Kurse gemeinsam publiziert und somit nicht nur mein Einkommen, sondern auch das von Alex angezogen. Alex verdiente schon noch fünf Monaten auf Udemy über 1.000 Euro je Monat und konnte nach inzwischen drei Jahren seinen. Monatsverdienst auf durchschnittliche 3.000 bis 4.000 Euro (passiv) anziehen.

Du siehst: Ein gutes Beispiel für Durchhaltevermögen in Kombination mit wertvollen Tipps und Tricks auf Udemy. Diese erfährst du übrigens von mir persönlich und individuell auf dich abgestimmt in der Udemy Masterclass.

Fazit: Was ist für dich drin?

Alles, was du auf Udemy verdienst und verdienen könntest, hängt einerseits von deiner Einsatzbereitschaft, gerade zu Anfang, aber auch von deiner Strategie ab. Ich würde sogar behaupten, deine Strategie macht 60 bis 70 Prozent deines Erfolges auf Udemy aus. Sorge deshalb nicht nur für guten Content, sondern auch für ein Top-Marketing und eine bewusste Platzierung auf der Lernplattform.

Wenn du dazu Hilfe benötigst, ist die Udemy Masterclass meine absolute Empfehlung für dich.


Tags


You may also like

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melde Dich an für das Gratis E-Book "Geld verdienen mit Onlinekursen"

>